So reinigen Sie Ihren Windows-Computer: Die ultimative Checkliste

Mit der Zeit verlangsamen sich die Computer. Natürlich spielt veraltete Hardware eine Rolle, aber für die meisten Menschen ist eine häufigere Ursache die schlechte Wartung des Betriebssystems. Eine datenträgerbereinigung windows update Bereinigung durchführen lassen, um ungenutzte Daten zu eliminieren.
7 Windows Wartungsfehler, die Sie niemals machen sollten

Wenn Sie Ihren Windows-PC reibungslos laufen lassen wollen, müssen Sie diese großen Fehler vermeiden. Sie können die Lebensdauer Ihres Computers verkürzen und Ihr Erlebnis frustrierend machen.

Antivirus

Wenn Sie jemals eine Neuinstallation von Windows durchgeführt haben, wissen Sie, worüber wir sprechen. Wenn Sie den gesamten angesammelten Müll loswerden und sofort neu starten, läuft Ihre Maschine schneller und reibungsloser.
Sie müssen jedoch nicht so drastische Schritte unternehmen. Wenn Sie einige Zeit damit verbringen, Windows zu bereinigen, können Sie fast identische Ergebnisse erzielen. Sicher, Ihr fünf Jahre alter Laptop kann vielleicht nie das neueste AAA-Spiel spielen, aber Sie werden immer noch enorme Verbesserungen sehen.
Hier ist die ultimative Checkliste für die Reinigung Ihres Windows-Computers.

1. Nicht verwendete Software löschen

Beginnen wir mit einem offensichtlichen. Der erste Schritt auf dem Weg zu einem sauberen Computer ist das Entfernen der gesamten alten Software, die Sie nicht mehr verwenden. Wenn Sie kein “fleißiger Löscher” sind, werden Sie erstaunt sein, wie viele unnötige Dinge Sie auf Ihrem Computer installiert haben.
Um alle Apps auf Ihrem Computer anzuzeigen, gehen Sie zu Start > Einstellungen > Apps > Apps > Apps und Funktionen. Scrollen Sie in der Liste nach unten und klicken Sie auf Deinstallieren, wenn Sie etwas nicht benötigen.
Natürlich müssen Sie einen Hauch von Vorsicht walten lassen. Werfen Sie nicht nur Dinge weg, die Sie nicht erkennen – führen Sie zuerst eine Google-Suche durch, um sicherzustellen, dass sie sicher zu löschen sind!

2. Führen Sie Ihr Antivirenprogramm aus

Als nächstes sollten Sie Ihre Antivirensoftware ausführen. Eine der häufigsten Ursachen für langsame Computer sind Viren.
Die 10 besten kostenlosen Antivirenprogramme

Unabhängig davon, welchen Computer Sie verwenden, benötigen Sie einen Antivirenschutz. Hier sind die besten kostenlosen Antivirenprogramme, die Sie verwenden können.

Die genauen Anweisungen zur Ausführung des Scans variieren von App zu App, aber Sie sollten versuchen, eine Option namens Full Scan, Deep Scan oder ähnliches zu finden. Der Scan dauert viel länger, aber Sie können sicher sein, dass er nichts übersehen wird.

Es lohnt sich auch, die kostenlose Version von Malwarebytes herunterzuladen. Anstatt sich auf Viren zu konzentrieren, geht es in erster Linie darum, Benutzer vor den neuesten Trojanern, Backdoors, Adware und Spyware zu schützen.

3. Festplattenbereinigung

Windows 10 bietet ein Tool zur Datenträgerbereinigung. Es ist seit vielen Jahren Teil des Windows-Betriebssystems und immer noch genauso effektiv bei der Bereinigung unnötiger Dateien und der Leistungssteigerung.
Um die Festplattenbereinigung auszuführen, geben Sie entweder den Namen der Anwendung im Startmenü ein oder gehen Sie zu Systemsteuerung > Verwaltung > Festplattenbereinigung.
  • Klicken Sie vor dem Ausführen der Überprüfung auf Systemdateien bereinigen. Es ermöglicht der App eine gründlichere Überprüfung, indem es nach alten Windows Update-Dateien und Protokolldateien sucht.
  • Im Allgemeinen können Sie alle Dateien löschen, die der Scan findet.
  • Markieren Sie das Kontrollkästchen neben jeder Art von Ergebnis und klicken Sie auf OK.
  • Beachten Sie jedoch, dass Sie, wenn Sie sich dafür entscheiden, frühere Windows-Installationen mit der Option Systemdateien bereinigen zu bereinigen, nicht mehr in der Lage sein werden, die vorherige Windows-Version wiederherzustellen.
  • Geben Sie Speicherplatz frei, indem Sie Windows.old Ordner entfernen.

    Windows bereitet ein automatisches Backup vor, bevor Sie die Neuinstallation durchführen. Der Ordner Windows.old enthält Benutzerprofile und persönliche Dateien. Hier ist, wie Sie die Daten wiederherstellen und den Ordner entfernen, um Platz zu schaffen.
    Mehr erfahren

4. Defragmentieren der Festplatte

Unter Windows 10 führt das Betriebssystem die Festplattendefragmentierung durch, wenn es feststellt, dass sie erforderlich ist. Da wir Ihren Computer jedoch gründlich reinigen, wäre es nachlässig, ihn nicht manuell auszuführen.
Sie können das Werkzeug Defragmentieren und Optimieren von Laufwerken finden, indem Sie eine Suche durchführen oder zu Systemsteuerung > Verwaltung gehen.
Um die App zu nutzen, markieren Sie Ihre primäre Festplatte und klicken Sie in der rechten unteren Ecke des Fensters auf Optimieren.

5. Alte Treiber löschen

Windows behält alte Treiber bei. Die Logik hinter der Speicherung ist solide: Sie werden nie stecken bleiben, wenn ein neuer Treiber nicht wie erwartet funktioniert. Der Nachteil ist jedoch, dass Ihr Gerät voller Treiber von Geräten ist, die Sie seit Jahren nicht mehr verwenden.
Es gibt zwei einfache Möglichkeiten, alte Treiber von Ihrem Computer zu entfernen: die Befehlszeile oder Umgebungsvariablen. Weitere Informationen zu den Besonderheiten finden Sie in unserem ausführlichen Leitfaden.
Wie man alte Treiber einfach aus Windows entfernt

Windows behält nicht nur frühere Treiberversionen für aktuelle Geräte bei, sondern speichert auch Treiber für Geräte, die Sie vor langer Zeit nicht mehr verwenden. Wir zeigen Ihnen, wie Sie alte Treiber von Ihrem System bereinigen können.
Mehr erfahren

6. Aktualisieren der Startliste

Jeder erfahrene Windows-Anwender weiß, dass das Betriebssystem bei den Bootzeiten weit hinter macOS, Chrome OS und Linux zurückbleibt.
6 Möglichkeiten, langsame Bootzeiten unter Windows 10 zu beheben
Wenn die Bootzeit von Windows 10 langsam ist, sind Sie nicht allein. Wir haben die gängigsten Lösungen zusammengestellt, die Ihnen helfen, das langsame Starten unter Windows 10 zu beheben.

Typischerweise wird das Problem durch die Anzahl der Programme verursacht, die Windows beim ersten Start zu starten versucht. Die meisten von ihnen sind unnötig.

Um Ihre Startliste zu bereinigen, drücken Sie Strg + Alt + Löschen und wählen Sie Task Manager. Klicken Sie im neuen Fenster auf Weitere Details und wählen Sie dann die Registerkarte Startup oben auf dem Bildschirm.
Sie sollten sich nun alle Anwendungen ansehen, die Windows beim Booten zu starten versucht. Um eine App zu deaktivieren, markieren Sie die entsprechende Zeile und klicken Sie auf Deaktivieren.

7. Bereinigen des AppData-Ordners

Wenn Sie eine App deinstallieren, werden Sie oft Überreste ihrer früheren Präsenz auf Ihrem Computer finden. Einer der häufigsten Orte ist der Ordner AppData.
Standardmäßig ist der Ordner ausgeblendet. Sie finden es unter C:\Users\[Benutzername]\AppData oder indem Sie %AppData% in die Windows-Suche eingeben.
Innerhalb des Hauptordners gibt es drei Unterordner: Lokal, LocalLow und Roaming. Stellen Sie sicher, dass Sie alle drei Ordner durchgehen, um Spuren alter Software zu finden. Auch hier sollten Sie nichts löschen, es sei denn, Sie sind sicher, dass es sicher ist.
Um zu verhindern, dass diese Überreste von Apps, die Sie in Zukunft löschen, zurückgelassen werden, können Sie ein spezielles Deinstallationstool verwenden. Eine der besten ist der Geek Uninstaller. Die App ist so gut, dass sie eines unserer “must-have” kostenlosen Wartungstools ist.
Top 5 kostenlose Computerwartungstools, die Sie kennen sollten.

Behandeln Sie Ihren Computer richtig und er wird viele Jahre lang schnell und reaktionsschnell bleiben. Aber wenn Sie die richtige Wartung vernachlässigen, wird Ihr System darunter leiden. Also, wo fangen Sie an? Mit den fünf Apps, die wir hier empfehlen.

8. Alte Programmdateien entfernen

Der andere Ort, an dem Sie oft Spurenelemente von Dateien alter Anwendungen finden, befindet sich in den Ordnern für Programmdateien.
Auf den meisten Maschinen gibt es zwei Ordner für Programmdateien. Du findest sie unter C:\Program Files und C:\Program Files (x86).
Arbeiten Sie wie beim Ordner AppData den Inhalt jedes Ordners sorgfältig durch und löschen Sie alle Dateien und Ordner, die nicht mehr verwendet werden.

9. Reinigen der Registry

Sie haben wahrscheinlich schon Horrorgeschichten über Registrierungsreiniger gehört. Selbst der branchenführende CCleaner hat einen weniger subtilen Ansatz, um Ihren Registrierungsschrott zu beseitigen.
Die 5 besten Freeware-Registry-Reiniger zur Verbesserung der PC-Leistung

Eine Bereinigung der Registrierung wird die Leistung von Windows selten verbessern und ist riskant. Doch viele schwören auf Registrierungsreiniger. Du auch? Benutze zumindest eines dieser Werkzeuge, denn sie sind die sichersten, die du finden wirst.

Aber es ist wichtig, dass Sie Ihre Registry einigermaßen ordentlich halten. Betrachten Sie es als eine Bibliothek: Je größer die Bibliothek, desto länger dauert es, bis Sie finden, was Sie suchen. Je mehr Junk in Ihrer Registrierung, desto länger braucht Windows, um die benötigten Einträge zu finden.

Warum nehmen Sie die Dinge nicht selbst in die Hand? Es ist einfacher, als es klingt. Führen Sie eine Suche nach regedit durch und drücken Sie die Eingabetaste. Dann gehen Sie zu Computer\HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE und Computer\HKEY_CURRENT_USER\Software. Arbeiten Sie in jedem Ordner langsam durch die Liste und löschen Sie Einträge für Software, die Sie nicht mehr verwenden.
Warnung: Das Löschen des falschen Registrierungseintrags kann schwerwiegende Folgen für Ihr System haben. Stellen Sie sicher, dass Sie ein vollständiges Backup Ihrer Registrierungsdaten erstellen, bevor Sie fortfahren.
So sichern und wiederherstellen Sie die Windows-Registrierung
So sichern und wiederherstellen Sie die Windows-Registrierung
Die Bearbeitung der Registry schaltet einige coole Optimierungen frei, kann aber gefährlich sein. Im Folgenden erfahren Sie, wie Sie die Registrierung sichern, bevor Sie Änderungen vornehmen, damit sie leicht rückgängig gemacht werden können.

10. Alle Caches bereinigen

Windows 10 ist voll von Caches. Ohne sich im Fachjargon zu sehr zu verzetteln, ist ein Cache eine nicht permanente Datei, die Windows in Zukunft möglicherweise wieder benötigt.
Aber was ist, wenn Windows es nicht mehr braucht? Du hast all diese Dateien, die herumliegen und deine Festplatte durcheinanderbringen.
In einem Artikel an anderer Stelle auf der Website haben wir Ihnen mehrere versteckte Caches vorgestellt und erklärt, wie Sie jeden einzelnen reinigen können. Das Durcharbeiten aller sieben wird eine Weile dauern, aber es ist eine gut verbrachte Zeit.

7 Versteckte Windows-Caches & Wie man sie löscht
Cache-Dateien können viele Bytes in Anspruch nehmen. Obwohl Ihnen dedizierte Tools helfen können, Speicherplatz freizugeben, können sie möglicherweise nicht alles löschen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Speicherplatz manuell freigeben können.

Wie reinigen Sie Ihren Computer?
In diesem Artikel haben wir Ihnen 10 wichtige Schritte vorgestellt, wenn Sie Ihrem Betriebssystem einen Frühjahrsputz verpassen wollen. Wenn Sie alle 10 verarbeiten, erhalten Sie garantiert einen Leistungsschub.
Wie verhindern Sie, dass sich Unordnung auf Ihrer Festplatte ansammelt? Benutzt du irgendwelche einzigartigen Apps oder Tools? Welche anderen Tricks würdest du dieser Liste hinzufügen? Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Anhängern auf Social Media.
Bildnachweis: yoka66/Depositfotos
Erfahren Sie mehr über: Antivirus, Computerwartung, Defragmentierung, Treiber, Registry Cleaner, Windows 10, Windows Task Manager.